recco
  bergbahn
  martin
 

Willkommen auf der Homepage der Bergrettung Bad Hofgastein

ÖBRD Ortsstelle Bad Hofgastein
Parkstrasse
5630 Bad Hofgastein
NOTRUF 140

Aktuelles

Bergrettung Hofgastein

Freitag, 18. August 2017

Tour der Kameraden

 
 
 
 
Matterhorn (4477m), Aufstieg über Liongrat ,Überschreitung Abstieg über Hörnligrat, Christoph Zischka
 
 
 
 


Sonntag, 13. August 2017

Bergmesse Hundskopf der Feuerwehr Bad Hofgastein

 
Feuerwehrkommandant Sendlhofer Rupert
Pater  Lainer Andreas
Bergrettung Ortsstellenleiter Trigler Norbert
Bürgermeister Zettinig Fritz

Donnerstag, 10. August 2017

Bergung einer verletzten Wanderin


 

 
 
Kein gutes Schuhwerk
 
 
Am Donnerstag 10.08.17 gegen 13:30 Uhr stürtzte eine 77 jährige Frau auf den Wanderweg  von der Schlossalm (Haitzingalm) zum Aeroplanstadl über den Wegrand in steiles Gelände, zirka 30m ab, und verletzte sich schwer. Die Verletzte Frau musste von der Bergrettung Bad Hofgastein erstversorgt  und mittels UT aus dem steilen Gelände aufgeseilt werden. Die verletzte wurde von den Bergrettern mit dem Einsatzfahrzeug ins Tal transportiert, und dem Roten Kreuz übergeben.
 
 
 
 


Feuerwehr Bad Hofgastein



Dienstag, 8. August 2017

Bergung verletzter Person am Höhenweg

 
Am Montag 07.08.17 gegen 18 Uhr wurde die Bergrettung alarmiert, da ein Kurgast auf dem Gasteiner Höhenweg Kreislaufprobleme hatte. Der Patient wurde durch die Bergrettung erst versorgt und mit der UT abtransportiert. Im Anschluss wurde dieser dem RK übergeben und ins Krankenhaus Schwarzach gebracht.

Samstag, 5. August 2017

Bergrettungseinsatz im Schlossalmgebiet

05.08.2017 - 

Bad Hofgastein: Nächtliche Suchaktion

21 Bergretter aus Bad Hofgastein und zwei Bergrettungshundeteams suchten Freitagnacht nach einem vermissten 72-jährigen Einheimischen.





Der Mann war zu einer Alm-Wanderung ins Schlossalmgebiet aufgebrochen und wurde bei seinem späten Abstieg vom Schlechtwetter „überrascht“.
Dabei kam er vom Weg ab und geriet in felsdurchsetztes und abschüssiges Gelände. Nachdem er selbst nicht mehr weiter kam und gestürzt war, alarmierte der die Bergrettung. „Seine Angaben waren leider sehr vage“, schildert Einsatzleiter Hannes Reitsamer.
„Außerdem verschlimmerte das schlechte Wetter und einbrechender Nebel die Sicht. Der Telefonkontakt riss zwar nicht ab, aber der Zustand des Mannes wurde offensichtlich schlechter. Wir haben deshalb gut 2 1/2 Stunden gesucht, bis wir ihn endlich gefunden hatten.“
Der leicht verletzte und stark geschwächte Mann wurde von den Bergrettern mittels UT geborgen und ins Tal transportiert. Einsatzende war erst kurz vor 1 Uh
(c) 2001-2010 BR-
Bad Hofgastein