recco
  bergbahn
  martin
 

Willkommen auf der Homepage der Bergrettung Bad Hofgastein

ÖBRD Ortsstelle Bad Hofgastein
Parkstrasse
5630 Bad Hofgastein
NOTRUF 140

Aktuelles

Bergrettung Hofgastein

Donnerstag, 21. Juni 2018

Sonntag, 17. Juni 2018

Sommersonnenwende 2018





 
 

 
Sommersonnenwende am Gugginger. Lichterkette  von Gugginger bis am Hundskopf in Zusammenarbeit mit der FF Bad Hofgastein.



Freitag, 15. Juni 2018

BR-Sucheinsatz nach einer vermissten Person






 
 
 Ein Wiener, der von seiner Wanderung in Gastein (Pongau) am Donnerstag nicht mehr zurückgekehrt war, ist am Freitag von einem Bergrettungshund in einem Bachbett in Bad Gastein gefunden worden. Der 71-Jährige war rund 40 Meter abgestürzt und auf großen Steinen neben dem Bach liegengeblieben

Gastein: 30 Bergretter suchen Abgängigen
 

Rund 30 Bergretter aus Bad Gastein und Bad Hofgastein machten sich mit Mantrailer- und Stöberhunden auf die Suche nach dem Wiener, nachdem eine Angehörige am Freitag in der Früh die Polizei alarmiert hatte. Es wurde auch eine Handypeilung durchgeführt, doch der Wanderer wurde nicht in Bad Hofgastein, wie die Ortung ergeben hatte, sondern im Kötschachtal in Bad Gastein entdeckt.

Handykontakt zu Wanderer

Die Bergretter konnten zuvor noch Handykontakt mit dem Mann herstellen. “Im Hintergrund hörten wir Wasser rauschen, so konnten wir das Suchgebiet eingrenzen”, schilderte Kremser. “Die Person wurde um 9.20 Uhr von einem Bergrettungshund neben dem Wasser liegend gefunden.”
 

Hund “Balu” führt Bergretter zu 71-Jährigen
 

Zunächst hatte ein Mantrailerhund des Bergretters Tom Zeferer die Fährte des Wanderers von der Pension in Bad Gastein, in welcher der Wiener untergebracht war, entlang des Wasserfallwegs bis in den Ortsteil Bad Bruck nachverfolgen können. “Wir haben dann das Suchgebiet von Bad Hofgastein hier herauf verlegt”, sagte der Ortsstellenleiter von der Bergrettung Bad Gastein, Roland Pfund. Aufgespürt hat den Vermissten der Stöberhund “Balu” der Bergrettungshundeführerin Conny Pfund-Stockinger nahe des “Marienweges”. Der Wiener war dort die ganze Nacht gelegen.

Montag, 11. Juni 2018

Freitag, 8. Juni 2018

Bergrettungseinsatz 07.06.2018



 
Gestern wurden wir um 12:15 Uhr zu einem Einsatz auf den "Sepp Gruber Poesieweg" gerufen.  Eine Person meldet zu Sturz gekommen zu sein und starke Schmerzen im Kniebereich zu spüren. Unsere Ortstelle rückte mit 7 Mann aus. Wir konnten ihn auf Grund von Handy Kontakt schnell lokalisieren und begannen sofort mit der Ersten Hilfe. Es stellte sich heraus das er sich an beiden Knien verletzte und somit ein Aufstehen unmöglich war. Er wurde in die Vakuummatratze gelagert und mittels Gebirgstrage rund 300 Meter zum Einsatzfahrzeug gebracht. Schließlich wurde er dann beim Brandebengut dem Roten Kreuz übergeben.


(c) 2001-2010 BR-
Bad Hofgastein